DV Braunvieh Luzern

Am Dienstag 26. April führte Braunvieh Luzern ihre Delegiertenversammlung in Ruswil durch. 

Der Präsident Roland Disler eröffnete die DV und verkündete den Jahresrückblick. Dank den gelockerten Covid- Vorschriften, konnten wieder vermehrt Ausstellungen durchgeführt werden. Auch die LUBRA konnte im Dezember unter Einhaltung der geltenden Massnahmen wieder durchgeführt werden, auch wenn lange keine Planungssicherheit bestand. Die kürzlich stattgefundene BRUNA war für Braunvieh Luzern sehr erfolgreich. Mit zahlreichen Podestplätzen und Championtiteln der Luzerner Braunviehzüchter waren dies zwei sehr erfolgreiche Wochenende. 

An der Delegiertenversammlung wurde über eine Statutenänderung abgestimmt. Die Amtszeit des Präsidenten ist in Zukunft nicht mehr auf 6 Jahre beschränkt. Zudem soll der Vertreter von Braunvieh Luzern bei Braunvieh Schweiz zugleich auch im Vorstand von Braunvieh Luzern mit dabei sein. Beide Änderungen wurden angenommen. 

Ebenfalls eine Ersatzwahlt stand an. Vorstandsmitglied Rolf Stocker gab den Rücktritt bekannt. Er war seit 2015 im Vorstand und auch OK Präsident der Lucerne Expo. Der Vorstand schlug Florian Pfulg als neues Vorstandsmitglied vor. Florian Pfulg bewirtschaftet in Romoos einen Braunviehzuchtbetrieb, ist als Richter tätig und geht noch einer Teilzeitstelle als Aussendienstmitarbeiter Zuchtprogramm bei Braunvieh Schweiz nach. Die Delegiertenversammlung wählte Florian Pfulg zum neues Vorstandsmitglied bei Braunvieh Luzern. 

Auch zahlreiche Ehrungen konnten an der Delegiertenversammlung vorgenommen werden.

So erreichten Proco Prisma von Hanspeter Kaufmann Nottwil und Payoff Paya von Sandra und Nicole Castelli Neudorf die 125'000 kg LL.

Zum Fitnessstar im Talgebiet konnte Huray Heike von Martin Haas geehrt werden. 

Auf der Betriebsmanagementliste konnten sich auch Braunvieh Züchter vom Kanton Luzern platzieren. Es waren dies zum einen Peter Etterlin von Hämikon für den höchsten Eiweissgehalt und die tiefsten Zellzahlen im Talgebiet, und zum anderen im Berggebiet Hans Schöpfer aus Schüpfheim für den höchsten Eiweissgehalt. 

Eine ganz besondere Ehrung konnte Toni Stalder aus Sempach entgegennehmen. Er konnte eine 7 Generationen Familie präsentieren. Die Stammkuh heisst Juso Jutta und ist 1999 geboren. Ihre durchschnittliche Zellzahl beträgt 27, was eine beachtliche Leistung darstellt. Auch von einer ihrer Töchter, Carlo Corina, sind bereits wieder 6 Generationen vorhanden. 

Fünf Stierenzüchter aus dem Kanton Luzern konnten für den Zweiteinsatz des Stieres geehrt werden. Es waren dies Gasser Genetic Calvin Canyon von Josef Gasser, Heller BS Narcotic Narson von Edwin Heller, Schwegler's BS Blooming Benissimo von Paul Schwegler, Rino Domino von René Stalder und Studer's BS Arrow Amir von Markus Studer. 

Auch die 100'000 kg LL Kühe wurden an diesem Abend geehrt. Folgende Tiere erreichten im 2021 diese Lebensleistung:

Gilberto Jenny von Anderhub Hans Eschenbach
Peter Nella von Bachmann Dominik Luzern
Beamer Britta von BAchmann Leo Schwarzenberg
Atrix Tamara von Bossert Cyrill Altbüron
Wurl Wonne von Brun Peter Neuenkirch
Tau Tauwin von Bucheli Josef Buttisholz
Dynastar Davosa von Bucher Fredy Emmen
Brown Devil Flavia von Burri Ambühl Hans Schachen
Payoff Europa von Castelli Sandro und Nicole Neudorf
Eagle Erika von Christen Benno Nottwil
Animation-ET Arnika von Elmiger Bucher Josef Römerswil
Eagle Erba von Estermann Franz Nottwil
Beni Tamara von Etterlin Peter Hämikon
Eduard Erotica von Haas Ueli Obernau
Wurl Wiska von Kaufmann Hanspeter Nottwil
Denver Delta von Kaufmann Hanspeter Nottwil
Vigor Valencia von Meier Armin Wilihof
Carlos Chiara von Muff Toni Neuenkirch
Ironpunch Ines von Muff Toni NEuenkrich
Wurl Daisy von Muff-Staffelbach Sepp Neuenkirch
Zolivo Zinta von Schmid/Studer BZG Schüpfheim
Swissboy Schorli von Schnider Roland Flühli
Carlo Chiara von Stalder-Stutz Toni Sempach Station
Picard Rabuisa von Theiler Gebrüder Emmenbrücke
Eagle Enza von Vogel Sepp Ruswil
Zolivio Zolivia von Vogel Sepp Ruswil
Husch Lira von Wechsler Hans und Evelin Hofstatt
Pixton Palmira von Wigger-Petermann Josef Inwil
Paddy Arosa von Zemp Franz Entlebuch

Roland Disler schloss die Delegiertenversammlung mit denselben Worte wie Enrico Bachmann die Bruna. Nicht nur auf das Exterieur zu züchten ist wichtig, sondern auch auf Fitness und Milch, dann kommt die Braune Kuh in der Zucht weiter.