Rückblick auf die Viehschauen 2013: Schwyz

BezirksviehschauSchwyz13 009Bald startet die Ausstellungssaison 2014: Wir schauen zurück auf die letzjährigen Ausstellungen in der Zentralschweiz: Bezirksviehschau Schwyz

Bei schönstem Herbstwetter wurde die Schwyzer Bezirksviehschau mit 958 Braunviehtieren und unzählige Zuschauern zum Volksfest.

„Das ist Viehzucht“

Die Experten waren von der Tierqualität auf dem Schauplatz Feldli sichtlich überwältigt. Beat Keller, der die älteren Schöneuterkühe rangierte, kommentierte diese sogar mit einem Songtext seiner Nichte und Schlagersängerin Beatrice Egli. „Mein Herz es brennt wenn ich das seh“ rief er den Zuschauern zu. Zur Siegerin erkor der die Zeus CH Kuh Wimona von Beat von Rickenbach, Steinerberg. Sie ist die Tochter der früheren Miss Schwyz Wurl Wapita und Mutter des Wartestiers Wimano. Julen Juvena von Paul Kälin aus Steinen hatte bei den mittleren Kühen das schönste Euter. Auch Richter Urs Landolt kam bei dieser Wahl ins Schwärmen. „Das ist Viehzucht“ kommentierte der Küssnachter Experte. Bei den jüngsten Kühen gewann Glenn Gordana von Markus Kennel, Steinerberg dank ihres sehr starken Zentralbandes. Zum ersten Mal wurde in Schwyz ein Erstmelkchampion erkoren. Die ausdrucksstarke Politan Tochter Hailey von Kaspar Büeler aus Seewen gewann diesen Titel dank ihres tollen Euters. Das schönste Euter der Original Braunviehkühe hatte Vento Vreni von Nauer Isidor aus Illgau. Der Zürcher Richter Felix Honegger rühmte die starken Tiere. Diese werden jedes Jahr besser. Er stellte Vreni dank ihrer besseren Zitzen vor die Lorenz Tochter Rehna von Schuler Beat aus Schwyz. Der OB-Züchter Werner Roos betonte die herausfordernde Aufgabe des Richtens in Schwyz: „35 Jährlinge in einer so ausgeglichenen Qualität zu rangieren, das ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe“ kommentierte er seine Arbeit in den Abteilungen. Bei der Miss OB – Wahl kam auch er nicht um die Schöneutersiegerin Vreni herum. Ihr tadelloses Euter überzeugte auch ihn. Zweite wurde die Markus Tochter Lara von Fridel Gwerder aus Rickenbach und Dritte die letztjährige Siegerin Bardo Böni, ebenfalls von der Familie Nauer. Somit gewann die lllgauer Familie bereits den fünften Miss Titel innerhalb von sieben Jahren. Auch bei den Brown Swiss Tieren ging der Miss Titel an einen über Jahre erfolgreichen Züchter. Markus Kennel aus Steinerberg gewann mit Zinnia. Die Zaster Tochter wiederholte damit ihren Vorjahressieg.

Zur Galerie